Liebe Shivani, mein Freund hat mich nach 10 Jahren gemeinsamer Beziehung verlassen, mit der Begründung, er habe „nun doch keine Zeit für mich“. Der Beruf sei ihm wichtiger und das sei für uns beide besser. Ich habe angefangen, ihn dafür abgrundtief zu hassen. Denn für mich ist es nicht „besser so“. Ich hasse ihn dafür, dass er so lapidar und locker mit mir umgeht, und so tut, als sei das gar nicht so wild. Er trennt sich von mir zu einem Zeitpunkt, wo ich keine Kinder mehr bekommen kann. Ich bereue es, 10 Lebensjahre an die Beziehung verschwendet zu haben. Er kann sich jetzt eine hübsche junge Frau suchen, und ich werde alleine alt werden. Und nein, ich habe es nicht kommen sehen.
Ich hatte Vertrauen in die Beziehung, und mein Vertrauen ist so nachhaltig verletzt, dass ich mir nicht vorstellen kann, jemals wieder Geborgenheit in einer Beziehung zu empfinden. Was meinen Sie dazu? Viele Grüße Katrin
————-

img_9085
Gesehen in Stuttgart bei der Staatsgalerie

Liebe Katrin,

Sie waren 10 Jahre mit Ihrem Partner zusammen. Jetzt hat er sich von Ihnen überraschend getrennt weil ihm der Beruf wichtiger ist. Sie sitzen jetzt mit Ihrem Schmerz alleine da und hassen ihn dafür. Sie hassen ihn  dafür, dass er Ihnen Worte in den Mund legt, die Sie so gar nicht sagen würden. Es tut Ihnen weh, dass Sie keine Kinder mehr bekommen können. Momentan spüren Sie, dass Sie nie wieder vertrauen können und fragen mich was ich dazu meine.

Was wollen Sie?

Mir fällt als erstes auf, dass Sie gar keine konkrete Frage an mich haben. Ich schreibe jetzt einfach was ich aus meiner Erfahrung dazu sagen kann. Als erstes tut es natürlich sehr, sehr, sehr weh, verlassen zu werden. Noch dazu wenn es nicht vorhersehbar für Sie war. Das erschüttert nebenbei auch das Vertrauen – das Vertrauen in Beziehung und das Vertrauen ins Leben. Es läßt manche Menschen verschließen wie eine Muschel, in die ein Stein gefallen ist. Da hilft es dann auch nicht, von anderen zu hören, dass ausserhalb der Muschel das Leben weitergeht, sich andere Muscheln – auch nachdem diese durch einen Stein verletzt worden waren – sich finden und zusammentun.

Was kann Sie jetzt erreichen?

Jetzt kommt die Stelle, wo eigentlich ein Ratschlag kommen sollte und ich tue mich schwer damit. Denn es könnte sein, dass dieser an so einer verschlossenen Muschel einfach abprallt. Vielleicht geht es erstmal darum, dass Sie sich um sich selbst kümmern? Tatsache ist, dass sich doch 10 Jahre nicht einfach so mit einem „ich habe nun doch keine Zeit für Dich“ wegwischen lassen. Diese Zeit hat ja auch Spuren hinterlassen. Geht es vielleicht erstmal darum, zu trauern? Ob Sie tatsächlich alleine alt werden, das steht noch nicht fest. Wie die letzten 10 Jahre waren, das wissen Sie. Waren diese wirklich verschwendet? Zu 100 %? Oder ist das eine Retourkutsche für die Kränkung der Trennung? Oder geht es um den Kinderwunsch, der jetzt unerfüllt bleibt?

Und wie könnte es jetzt weiter gehen?

Ich muss ehrlich sein, ich frage mich wenn ich Ihre Worte lese, wie es einer selbstbewussten Frau passieren kann, dass sie in 10 Jahren kein Kind bekommt von einem Mann, den sie liebt? Das kann jetzt bei Ihnen ankommen wie ein Vorwurf. Aber ich frage mich wirklich, hatten Sie das mit ihm besprochen? Wie eindringlich? Oder spüren Sie das erst jetzt? War das ein stiller Wunsch? Wenn er nicht wollte, warum hatten Sie ihn nicht verlassen? Nun ist das Thema ja jetzt aber vorbei, es gilt davon Abschied zu nehmen – oder könnten Sie biologisch noch ein Kind bekommen? Könnte das der Zeitpunkt sein, sich zu überlegen wie ein möglicher neuer Partner aussehen könnte? Einer, der Ihr ganzes Vertrauen herausfordert, der Ihres Vertrauens wert ist? Oder geht es eher darum, jetzt herauszufinden, was Ihre Bedürfnisse sind und auch die Stärke zu entwickeln dafür zu gehen? Ich würde Ihnen zu jedem anderen Zeitpunkt des Jahres empfehlen, den Kurs LoveRevolution von Veit Lindau zu buchen. Dort sind Sie herausgefordert, sich zu überlegen, was Sie von einem Partner wirklich wollen. Jedoch ist jetzt gerade ist eine tolle andere Gelegenheit: Im Januar gibt es die einigartige Möglichkeit, den humantrust KOSTENLOS kennen zu lernen – über 4 Wochen lang. Es gibt einen Kurs myLife – damit können Sie ihrem Leben eine ganz neue Richtung geben. Zwar sind in dieser Zeit die Kurse nicht freigeschaltet – der Kurs LoveRevolution ist dort normalerweise kostenlos enthalten – aber wenn Sie nach den 4 Wochen weiter Mitglied bleiben möchten, besteht diese Möglichkeit. Und wenn Sie dies über meinen Link buchen, erhalten Sie die Mitgliedschaft später um 10 % reduziert.

Was will aus Ihnen heraus gelebt werden?

Sie können das natürlich auch für sich alleine ausmachen, oder sich durch einen Coach oder Therapeuten begleiten und inspirieren lassen. Egal wie Sie sich entscheiden: Ich wünsche Ihnen Viel Kraft dazu und viel Spaß dabei, sich neu zu entdecken. Ich wünsche Ihnen, dass Sie nie wieder sagen müssen, Sie haben Ihre Lebenszeit verschwendet. Ich wünsche Ihnen, dass Sie am Ende Ihres Leben sagen können: „Danke für den tollen Ritt.“ Nützen Sie die Zeit, denn sie ist begrenzt.

Sie haben auch eine Frage? So können Sie diese stellen.

Produkte dazu bei Amazon:

Ich freue mich wenn Sie den Artikel auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen.

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Bild: Shivani Allgaier (cc)

Advertisements