Sie sind hipp – die kleinen Programme für das Smartphone – genannt App. Eine kleine Applikation für das Telefon, für manche aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Gefürchtet und geliebt aus demselben Grunde: immer verfügbar, immer erreichbar zu sein hat Vor- und Nachteile. Die einen wehren sich dagegen, weil sie wenigstens am Wochenende mal nicht vom Chef kontaktiert werden möchten. Die anderen lieben es, weil sie eben überall auch Zugriff haben möchten auf bestimmte Informationen. Und ich war letzte Woche sehr dankbar bei der Rückfahrt vom Urlaub aus Italien. Meine Mitfahrerin hat den Zug verpaßt und wir konnten mit Hilfe der App der DB eine neue Zugverbindung heraussuchen. So konnten wir ohne Zeitverlust entscheiden an welchem Bahnhof ich sie aussteigen lassen konnte – und das mitten in der Nacht. Das ist schon Comfort.

Auch in den medizinischen Bereichen halten diese Apps immer mehr Einzug und ich möchte gerne einige davon vorstellen.

Von Diabetikern für Diabetiker

Wer auf die Verwaltung seiner Blutzuckerwerte und allen möglichen anderen Werten angewiesen ist wird erleichtert sein, die neue App zu benutzen: „DiabetesPlus“ unterstützt Typ-2-Diabetiker nicht nur bei der Dokumentation ihrer Werte. Blutzuckerwerte, Insulingaben, Broteinheiten, Sporteinheiten und Notizen.

An all das haben die Autoren des Programmes gedacht. Und es scheint gut zu sein – denn derzeit erhält es bei iTunes von 95 Bewertungen von 75 Benutzern die Höchstzahl von 5 Sternen.
Mit einem Klick lassen sich zudem die gesamten Werte als pdf-Datei an den behandelnden Arzt senden. So hat selbst der Arzt einen Überblick über die gesundheitlichen Werte.

Das Programm zeigt sogar dann noch farblich markiert, ob der Blutzucker im Zielbereich liegt. Die Werte können im Tages- oder Monatsverlauf angezeigt werden. So sind Ausreißer-Werte ganz schnell im Blick. Mit 3.99 € liegt die App im oberen Preisbereich – verglichen mit anderen Apps. Wer jedoch die Vorzüge nützen möchte, für den lohnt die Investition.

Den Puls analog messen war gestern!

Ihr Smartphone wird jetzt auch zum Krankenpfleger bzw. zum Arzthelfer. Denn Sie können sich jetzt zum einmaligen Preis von 1.59 € von Ihrem Smartphone den Puls messen lassen. Cardiograph nützt wie hochsensible Medizingeräte die eingebaute Kamera, um die Pulsfrequenz zu messen. Sie legen dabei Ihre Fingerkuppe auf die Smartphone-Oberfläche in der Nähe der Kamera-Linse. Der Finger mit dem Blitzlicht beleuchtet. Die Kamera mißt nun die Farbveränderung des Fingers, die sich durch den Pulsschlag ergibt.

Die Darstellung der Messung und die Bedienung der App sieht richtig medizinisch aus – wenn auch eine Warnung behauptet, dass es sich nicht um ein echtes medizinisches Gerät handele – ein Besuch beim Arzt sei aufzusuchen – auch wenn das Gerät präzise messen könne.

Trinken Sie genug? Wenn nein ist’s Zeit für den Trink-Wecker

Die App erinnert sie daran zu trinken. Viele Menschen sind ausgelaugt oder gar krank weil sie ihre tägliche Trinkmenge nicht erreichen. Sie werden erinnert und auch motiviert, Ihre tägliche Trinkmenge von 2-3 L Wasser zu erreichen. Sie können dazu entweder die Standard-Texte und -Töne der App nützen – oder Ihre eigenen verwenden. Die Entwickler vom Trink-Wecker lassen sich immer mal wieder etwas einfallen, um die App noch mehr zu personalisieren.

Ihre Trinkmenge können Sie dann entweder als Tages- oder auch als 14 Tages-Übersicht anzeigen lassen. Laut Kundenbewertungen handelt es sich auch um einen sehr guten Support vom Entwickler.
Diese App können Sie bei Gefallen durch nur 0.79 € von der Lite auf die Pro-Version aufrüsten. Das ist ein 50 % Sonderpreis, der nur für kurze Zeit gilt!

Produkte zum Thema bei Amazon:


Das könnte Sie auch interessieren:

Schlaganfall einer Hirnforscherin – faszinierende Erfahrung

Wenn die Libido schrumpft – keine Lust auf Sex?

Neues aus der Wissenschaft: Eiswasser und Schmerz

Wozu ist das denn gut? Vorurteile

Was für ein Unterschied – sagen sie Ihre Botschaft in anderen Worten

Ich freue mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/pJUzK-wd

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Advertisements