Die Mode ist weiblichen Geschlechts.
Folglich hat sie ihre Launen
(Karl Julius Weber)

Vom Prämenstruellen Syndrom sind fast zwei Drittel aller Frauen im gebährfähigen Alter betroffen. Manche sind dadurch nur leicht eingeschränkt – andere können an diesen Tagen Ihre Tagesgeschäfte  kaum oder gar nicht erledigen. Diese „Tage“ werden von vielen Frauen gefürchtet, weil sie als schmerzhaft und unangenehm erlebt werden. Aber so muss es nicht sein. In anderen Kulturen gibt es durchaus andere Sichtweise und Erfahrungen mit der alltäglichen Weiblichkeit als in der unsrigen. Viele sehen die Tage um die Menstruation als eine positive Erfahrung an.

Visualisation kann Ihnen helfen, eine neue Erfahrung zu machen.

Das was Sie wahrnehmen findet in Ihrem Gehirn statt und verändert es. Und es geht noch weiter: alles worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit richten wird von den Zellen in Ihrem Gehirn verarbeitet. Gleichzeitig ändern sich dadurch die Zell-Verbindungen. Das heisst, dass Sie weise auswählen sollten, womit Sie den ganzen Tag Ihre Zeit verbringen. Daß Sie weise auswählen sollten, worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit richten. Es heißt aber auch, dass Sie über gezielte Visualisation in Ihrem Körper einiges verändern können. Und wenn Sie Lust auf ein Experiment haben, lade ich Sie jetzt ein zu einer Visualisations-Übung.

Meer Strand Entspannung Achtsamkeit
Sie stehen in der Nacht am Meer...

Vollmond in der Nacht am Meer

Wenn Sie erleben wollen wie das Leben für Sie und Ihre Lieben in Ihrem Umfeld leichter sein kann, dann testen Sie diese Visualisationsübung.

1. Legen Sie sich in Rückenlage auf den Boden. Wenn Sie mögen legen Sie ein Kissen unter Ihre Knie und ein weiteres im unteren Rücken oder in den Nacken. Falten Sie Ihre Hände über dem Bauch. Nehmen Sie drei tiefe Atemzüge.

2. Visualisieren Sie einen Strand am Abend – Sie stehen dort. Das Wetter ist schön, der Himmel klar und eine sanfte Brise weht Ihnen durchs Haar. Die Palmen hinter Ihnen wippen vom Wind sanft vor und zurück und machen ein sanft knackendes Geräusch. Das Wasser ist ruhig und still, Sie können spüren wie die Wellen sanft über Ihre Füße rollen.  Der Vollmond steigt langsam am Horizont nach oben und zaubert einen hellen Lichtschein auf das sich kräuselnde Wasser des Ozeans. Sie können mit Ihrem Blick dem Mond folgen, der langsam seinen Weg am Nachthimmel geht.

3. Der Mond beginnt jetzt abzunehmen. Beobachte wie er langsam verschwindet. Schließlich ist nur noch ein dünner Lichtschimmer übrig, der sich kaum noch im dunklen Wasser reflektiert. Atmen Sie tief ein und aus. Sie können die salzige Luft riechen, die jeder Windhauch vom Meer herüber weht. Der Mond beginnt jetzt wieder zuzunehmen. In ganz kleinen Schritten wird er voller und voller und sein helles weisses Licht spiegelt sich wieder im Wasser. Es ist wieder Vollmond. Seine Energie zieht die Wellen langsam über Deine Füße. Du kannst spüren wie die Energie in Deinem Körper fließt, die vom Mond abstrahlt. Dein Rhythmus hat sich dem Mond angepasst, Dein Rhythmus ist eins mit dem Mond. Der Rhythmus Deines Körpers ist jetzt in Harmonie. Genieße das – entspanne und atme weiter tief ein und aus.

4. Lassen Sie sich noch zehn Minuten oder auch länger Zeit und atmen Sie ruhig und tief weiter. Öffnen Sie Ihre Augen und bleiben noch etwas liegen. Stehen Sie langsam auf und lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das was sich durch die Visualisatonsübung des Mondes in Ihrem Körper verändert hat.

Visualisationsübung selber durchführen (Podcast hören)

Sie können diese Visualisation einmal täglich durchführen. Je regelmäßiger Sie das tun, desto mehr werden Sie davon profitieren. Die „Tage“ können Sie und Ihr Körper immer angenehmer erleben. Die Übung zur Selbsthilfe gibt es in einer längeren Form (ca. 30 Minuten) zum Hören auf dem Veränderungspodcast. Ich habe hier zusätzlich noch etwas aufgesprochen, das hilft emotionale Blockaden zu lösen. Einfach auf den folgenden Link klicken.

Hier geht’s zum Podcast >>> Prämenstruelles Syndrom (PMS) Übung zur Selbsthilfe

Wichtig: Nicht beim Autofahren hören oder bei anderen Tätigkeiten, die Ihre volle Aufmerksamkeit fordern!

Gerne dürfen Sie die Datei auch herunterladen und verbreiten. Jedoch nur zusammen mit dem Cover. Das Cover können Sie auf der Homepage herunterladen.

Lassen Sie sich nicht krank machen!

Bevor Sie sich Medikamente verschreiben lassen, sehen Sie sich bitte diesen Beitrag im Blog meines Kollegen Dr. Marco Ramadani an.

Was hilft Ihnen, mit PMS besser klar zu kommen? Verraten Sie mir Ihre Erfahrungen mit der Visualisation/mit der Selbsthilfe Übung?

.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, dann empfehle ich Ihnen auch:

Schmerz laß nach!

Kann die Psyche wirklich Einfluss auf eine Blasenentzündung haben?

Ohne Pille mehr Spaß am Sex.

Natürliche Empfängnisregelung jetzt als App

Die Heilkraft des inneren Arztes

Sich öffnen und empfangen – Trance bei unerfülltem Kinderwunsch

Zykluskalender online

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/pJUzK-ns

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Advertisements