Habe mir lange überlegt, ob das zu mir und meinem Blog passt: Blogg dein Buch! Das ist eine Seite, bei der man sich als Blog-Betreiber bewerben kann, ein Buch zu lesen und im Blog eine Rezension davon zu veröffentlichen. Ich bekomme ein Rezensionsexemplar und blogge dann eine Rezension. Paßt das zu mir? Will ich das? Ein Versuch ist es wert!

Hier geht es eindeutig um Gefühle!

Ausgewählt habe ich das Buch, weil es in der Arbeit mit meinen Klienten auch beinahe nur um Gefühle geht. Darum, alte Blockaden zu lösen, damit das Empfinden in der Gegenwart frei ist von alten Gefühlen, damit immer mehr Authentizität möglich ist, Lebensgenuss! Aber hält das Buch was es verspricht? Bauchgefühle sind Kopfsache liest sich leicht. Wenn Sie es lesen verbringen Sie ein paar Herbsttage mit der Mittdreißigerin Florentine Kessler. Sie lebt in einer Kleinstadt und von den Männern hat sie erstmal die Nase voll hat nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hat, der sie am laufenden Band sitzen läßt und ihr leere Versprechungen macht. Aus dieser Verdrossenheit wird sie erlöst indem sie unvermittelt mehrere Männer kennen lernt.

Ein Ausflug auch in die Innenwelt

Die Autorin Rieke Reinau läßt die Leserin eintauchen in die Gedanken- und Gefühlswelt einer lebendigen, lebensfrohen Frau. Ihrer besten Freundin geht es bereits auf den Keks, dass sie an jeder beschissenen Lage ihres Lebens etwas positives finden kann. Sie nimmt die Leser mit auf eine Karussellfahrt in ihrem Gedankenkarussell. Denn ihre Männer schicken sie auf eine innere Kneippkur. Und eine kleine Schrulligkeit besitzt auch sie: Florentine sammelt Stilmittel. Und wenn sie allzu sehr in die Ecke gedrängt wird, wehrt sie sich mit einer Contradictio ablatio (oder so ähnlich) oder sprudelt freudig Palindrome wenn ein Gleichklang ihr Herz höher schlagen läßt. Rike Reinau versteht es, die Sekunden ganz schön breit zu machen. Florentine traut sich mal mehr, mal weniger den Kerlen zu sagen was sie wirklich denkt. Und die Kerle können sie mal besser und mal weniger gut einschätzen. Als Leserin haben Sie immer vollen Einblick sowohl in die Innen- als auch in die Außenwelt und fiebern schon der Entscheidung entgegen – für wen wird sie sich entscheiden? Wer von den Männern wird jetzt ihr Herz gewinnen?

Wer noch einen anderen Blickwinkel auf das Buch werfen möchte für den füge ich noch die Video-Rezension von „The Sara Story“ ein.

Der schönste Satz im Buch

Ach ja den schönsten Satz des Buches: „Es war schön, mit Dir zu schweigen.“ Damit leiste ich gleichzeitig nach der vierten Woche meinen Beitrag zur Blogparade 52 Bücher. Ich werde wohl nicht auf 52 Bücher kommen wenn ich so weiter mache…

Wieviele Sterne stehen am Himmel?

Das Buch bekommt von mir 5 von möglichen 5 Sternen. Wenn Sie auch nach den Sternen greifen möchten, dann schauen Sie doch mal rein in das Verlagsprogramm von EPIDU. Die Besonderheit von „Bauchgefühle sind Kopfsache“ ist, dass es eines der ersten verlegten Bücher war, das von den Lesern bereits vor Erscheinen erwählt wurde. In Zeiten des Web 2.0 sprechen die Leser vorher schon ein Wörtchen mit was sie lesen wollen.

Die schönste Rezension

Weil die Lieblingsbeschäftigung (das mit der Contradictio a…) gleich mit rezensiert wurde habe ich den Text aus dem Kino – besser aus dem Kopfkino – zur besten Rezension erkoren, die ich heute gefunden habe. Aus dem Kino? Ja, genau. Alles weitere dort!

Mein Kurzfazit

Das Buch ist für alle Frauen, die entweder selber auf Partnersuche sind – oder sich von der unbekümmerten Art der Florentine gerne anstecken lassen möchten. Wer nicht gerne eine Runde auf dem Gedankenkarussell dreht oder nichts über Flugzeuge im Bauch lesen möchte, der lasse lieber die Finger davon!

Direkt zum Buch bei Amazon: 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/pJUzK-jW

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Advertisements