Wer es erlebt weiß wie schmerzlich es ist: Der Wunsch nach einem eigenen Kind geht nicht in Erfüllung. Körperlich stehe dem Wunsch nichts entgegen wird dann von den Medizinern oft noch bescheinigt – was es auch nicht einfacher macht. Sich nicht stressen und ganz entspannt bleiben. Nur: wenn ich nachforsche – ich habe doch gar keinen Streß!

Wenn die Blüte sich öffnet, dann steht der Befruchtung nichts mehr im Wege...Der Streß kommt aus der Vergangenheit

Was ist gemeint mit diesem Streß? Es können zum einen aktuelle Stressoren sein. Meistens sind das Menschen im Umfeld, die einem nicht gut tun. Menschen, die nicht wertschätzend mit einem umgehen. Hier ist entweder angesagt, sich von jemandem zu verabschieden (Freunde, Kollegen, …) oder zu lernen, sich durchzusetzen, sich abzugrenzen. Denn von einer bösen Schwiegermutter kann ich mich nicht unbedingt verabschieden. Den Kontakt auf ein Minimum reduzieren, ja – aber der nächste Familienbesuch kommt bestimmt. Da ist es gut, die Kommunikationskompetenz aufzumöbeln, um Gespräche und Begegnungen auf eine wertschätzende Ebene zu heben, damit ich mich wohl fühle – oder mich zumindest neutral fühlen kann.

Es gibt auch Streß, der aus der Gegenwart kommt

Zum anderen kann dieser Streß aus alten ungelösten Situationen bestehen. Denn Konflikte, die wir nicht lösen verschwinden nicht von alleine. Die ungelösten Konflikte zeigen sich in körperlichen Symptomen, hier darin, dass die Fortpflanzungs-Organe in ihrer Funktion eingeschränkt sind. Was kann so ein Konflikt sein? Dinge, die jemand zu mir gesagt hat, die sich so tief eingegraben haben und mein ganzes System immer noch darauf reagiert, ohne dass es mir bewußt ist. Tiefe Trennungserlebnisse als Kind, die Erfahrung dass die eigenen Eltern oder ich selber als Kind krank war und dadurch auf vieles verzichten musste. Ich könnte beinahe endlos weiter aufzählen. Es ist jedoch besser, sich auf das Ziel zu fokussieren. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Homepage.

Das Ziel der Behandlung: Sicherheit, Geborgenheit, Schutz

Die Faktoren, die Ablenkungen können vielfältig sein. Bei der Behandlung gibt es nur ein Ziel: Die Bedürfnisse von Schutz und Geborgenheit soweit freilegen von Konflikten, dass die Frau sich öffnen kann, um zu empfangen. Die Konflikte lösen und der Körper reagiert darauf. Die Kinderwunschbehandlung in meiner Praxis ist an diesem Vorgehen orientiert. Ich unterstütze meine Arbeit durch eine Trance, die ich Ihnen hier auf dem Blog zur Verfügung stelle. Sie finden sie auf meinem Veränderungspodcast.

Trance bei unerfülltem Kinderwunsch – sich öffnen und empfangen

Wichtig: Nicht beim Autofahren hören oder bei anderen Tätigkeiten, die Ihre volle Aufmerksamkeit fordern!

Gerne dürfen Sie die Datei auch herunterladen und verbreiten. Jedoch nur zusammen mit dem Cover. Zum Download des Covers gehts hier.

Verraten Sie mir Ihre Erfahrung mit unerfülltem Kinderwunsch und mit der Trance?

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderwunsch – Literaturtipp

Prämenstruelles Syndrom (PMS) Übung zur Selbsthilfe

Kann die Psyche wirklich Einfluß auf eine Blasenentzündung haben?

Wozu sind Gefühle da? Angst

Wozu soll das gut sein? Geschichten, Metaphern, Märchen

Dieses Buch empfehle ich zum Thema:

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://tiny.cc/6zbdy

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Advertisements