An alle Mitmenschen, die daran interessiert sind, daß auch weiterhin hochwertige Nahrungsergänzungen frei verkäuflich sind!

Unbemerkt von der Öffentlichkeit und im Schutze der parlamentarischen Sommerpause hat das  Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einen Änderungsentwurf – 2. Gesetz zur Änderung des LFBG – auf den Weg gebracht. Dieser Änderungsentwurf stuft zukünftig nährstoffangereicherte Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Energy Drinks und  diätetische Lebensmittel nicht mehr als Lebensmittel ein. Dieser Änderungsentwurf ist weder logisch noch nachvollziehbar, da Nährstoffe per Definition Bestandteil von Lebensmitteln sind.

In USA hat die Pharmalobby ähnliches versucht und ist am Protest der Bevölkerung gescheitert. Ich bin gespannt, wie Deutsche Verbraucher auf die neue gesetzliche Regelung reagieren. Ziehen wir die Schlafmütze noch ein wenig tiefer in’s Gesicht und lassen uns alles gefallen – oder wir, das Volk sagen der Lobby und unseren Politikern was Volkes Wille ist.

 Sie können nur noch im August Ihrem Protest Ausdruck verleihen, deshalb warten Sie nicht länger und tun Sie etwas bevor die Frist abläuft: http://aktuelles-lfbg.efn-ev.de

Wenden Sie sich jetzt und hier direkt (mit einem vorformulierten) Protestschreiben an das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:   http://umfragen-efn.mrtwix.de/

Ich persönlich möchte solche Produkte nicht in der Apotheke kaufen, sondern bei einem Berater, der dafür extra ausgebildet und somit sehr gut informiert ist.



400 x 400 Wiese

Advertisements