Anscheinend haben Frauen doch den besseren Riecher als Männer, zumindest wenn es um Achselschweiß geht. Forscher vermuten, dass Frauen so zum richtigen Sexualpartner finden.

Bei einem Geruchstest am Monell Chemical Senses Center Philadelphia schnupperten Frauen und Männer zunächst an reinen Unterarmgerüchen. Dabei erschien der Geruch beiden Geschlechtern gleich stark. Doch sobald die Forscher duftende Deos zum Achselschweiß mischten, nahmen Frauen und Männer die Gerüche unterschiedlich wahr: In den Augen beziehungsweise Nasen der Frauen übertönten nur zwei von 32 Duftnoten den Achselgeruch erfolgreich. Dagegen ließen sich die Männer leichter täuschen: Sie fanden, dass 19 Duftnoten den strengen Geruch signifikant unterdrückten.

Doch Frauen waren nicht nur die besseren Schnüffelnasen als Männer. Männlicher Geruch war auch schwieriger zu kaschieren als weiblicher. Obwohl Unterarmgerüche von beiderlei Geschlecht gleich stark rochen, konnten nur 19% der Parfums erfolgreich die Geruchsstärke von männlichem Schweiß überdecken. Im Gegensatz dazu vermochte die Hälfte der Parfums, die Intensität weiblichen Geruchs zu drosseln.

Der Schweiß enthält vermutlich wichtige Informationen für die Partnerwahl, erklärte Studienleiter Charles Wysocki. Die Forscher spekulieren, dass Frauen feinere Antennen haben, um wichtige biologische Informationen im Schweiß aufzunehmen. Und das leite Frauen quasi bei der Suche eines Partners. (bsk)

Quelle: Wysocki CJ et al. Cross-adaptation of a model human stress-related odour with fragrance chemicals and ethyl esters of axillary odorants: gender-specific effects. Flavour and Fragrance Journal 2009. DOI: 10.1002/ffj.1927

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Sie ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfehlen. Hier die Kurz-URL zum Kopieren: http://wp.me/pJUzK-1q

… oder einen Kommentar hinterlassen

.… oder die neuen Artikel per RSS abonnieren.

Advertisements